Höchster Sanierungsstandard

Warum sollten Sie nach den Regeln der Bautechnik mit unseren Produkten bauen oder sanieren?

 

  • lebenslange Sicherheit vor eindringendem Wasser
  • höchster Standard der Technik
  • Sie benötigen keinen Trockner um die Wände vorher trockenzulegen
  • Schutz gegen Fakalien / Chloride - kein Eindringen in die Baustoffe
  • auf ökologischer Basis, ohne Giftstoffe
  • extrem schnelle Verarbeitung, mit nur einem Arbeitsgang
  • Selbsheilungseffekt bei eventuellen Rissen im Bauwerk, noch nach Jahren
  • Kristalline sind dauerhaft im Bauwerk und schützen dieses sicher
  • kein Aufschachten von außen nötig
  • härterer und stabilerer Baustoff, da keine Feuchtigkeit vorhanden
  • Nach eventueller Überschwemmung einfach abpumpen, säubern und fertig!
  • zusätzliche Wärmedämmung
  • Selbstheilungseffekt bei Rissen im Beton
  • über 3000 Projekte, weltweit - über 60 Jahre Erfahrung

 

Dauerfeuchtes und salzbelastetes Mauerwerk führt in der Regel zu Ausblühungen und Absprengungen. Weiche Putze, wie z.B. Luftkalkputze, werden hierdurch mürbe. Reine Luftkalkputze werden als Opferputze eingesetzt, welche die bauschädlichen Salze über einen bestimmten Zeitraum hinweg aufzunehmen im Stande sind. Nach einigen Jahren werden sie wieder abgeschlagen und ersetzt. Somit ist diese Variante der Sanierung nicht langfristig und sehr kostenintensiv.

 

Zertifikate - EN - CE - TÜV Berichte

Gutachten und Zertifikate zu den Produkten: AREXAL - Produktserie

  • Kann-Beton-Arsenal, Prüfung des Produktes AREXAL - liquid und die Eindringtiefe von Druckwasser
  • Schwefelsäuretest von Institut Bautechnik Hannover im Jahr 2006 / law ramNr.2
  • Abrieb nach Böhme vom Institut für Baustoff-Forschung im Jahr 2010 /687
  • CE-Zertifikat des Institutes SGS von 2014
  • Übersetzung des italienischen Gutachtens von C.S.G.Palladio SRL über die Musterproben vom Jahr 2003 bzgl. Salzsäure, Essigsäure und Wasserstoffperoxid
  • Kontrollblatt für Festbetonprüfung vom Institut Mall-Umweltsysteme aus dem Jahr 2006
  • FEhS Eindringprüfung nach DAfStb-Richtlinie vom Institut für Baustoff-Forschung aus dem Jahr 2012
  • FEhS Prüfung des Einflusses von Frost-Tausalzwiederstandnach von Beton vom Institut für Baustoff-Forschung aus dem Jahr 2011
  • Prüfbericht der BTI bzgl. Rutschprüfung aus dem Jahr 2014
  • Prüfbericht für CDF-Tests nach RILEM-Empfehlung aus dem Jahr 2009
  • Prüfbericht der BTI bzgl. Gleitreibungs-koeffizient nach ÖNORM Z 1261 aus dem Jahr 2014
  • Gutachten Dr. Böttcher über AREXAL - Sanierputz weiss in Verwendung in historischen Gebäuden /Kirchen
  • Untersuchungsbericht über AREXAL - Sanierputz  weiß
  • Bestätigungszusagen des Herstellers über die Gewährleistungszusagen
  • Gutachtenbericht über AREXAL - liquid X Zusatzmittel erstellt von Concrete Innovations Appraisal Service (CIAS)
  • AREXAL - liquid X High Performance Concrete
  • AREXAL - liquid X Bericht über Chlorid beständigen Beton zum Korrosionsschutz der Bewehrung
  • Gutachten von Al-Futtaim Tarmac Laboratories Division aus dem Jahr 2002 über das flüssige Additiv AREXAL - liquid X
  • Test über das flüssige additive AREXAL - liquid X  über das Institut AMERC, ambric testing Inc. Aus dem Jahr 1993
  • Gutachten von der Commonwealth of -Pennsylvania Department of Transportation über die Verwendung des Produktes AREXAL - liquid X im Brücken- und Straßenbau über das Produkt AREXAL - liquid X für Concrete Topping Over Double T-Beams Exhibits Outstanding Performance on Philadelphia International Airport Parking Structures
  • Untersuchungsbericht der Technische Universität München, Institut für Bauingenieurwesen II Lehrstuhl für Baustoffkunde und Werkstoffprüfung und Prüfamt für bituminöse Baustoffe und Kunststoffe für eine liquid X-Haftbrücke
  • Untersuchungsbericht der Technische Universität München, Institut für Bauingenieurwesen II Lehrstuhl für Baustoffkunde und Werkstoffprüfung und Prüfamt für bituminöse Baustoffe und Kunststoffe für AREXAL - liquid X-Putz
  • Untersuchungsbericht der Technische Universität München, Institut für Bauingenieurwesen II Lehrstuhl für Baustoffkunde und Werkstoffprüfung und Prüfamt für bituminöse Baustoffe und Kunststoffe für AREXAL - liquid X-Haftbrücke mit Sanierputz weiss
  • Gutachten der Regierung von Indien über das Institut Structwel Designers & Consultants PVT. LTD. Über das Produkt AREXAL - liquid X und Wasser-undurchlässigkeit.
  • Gutachten über AREXAL - liquid X aus Frankreich vom Institut Direction des Services Industriels et Commerciaux Service de Controle des Eaux
  • AREXAL - liquid X, Autobahnbrücken-Studie von Wiss, Janney, Elster Associates, AG, Februar 1991, 1998
  • kristalline Dichtungsschlämme Untersuchungsbericht Nr. 7931 der Technischen Universität München
  • Gutachten des Staatliches Hygieneinstitutes der Freien Hansestadt Bremen zum bakteriologischen Verhalten von AREXAL- Dichtungsschlämme
  • Untersuchungsbericht der eidgenössischen Materialprüfungs- u. Versuchsanstalt (EMPA) zur Trinkwasserverträglichkeit von AREXAL- Dichtungsschlämme
  • AREXAL - Elastikschlämme, TÜV Süd 385174-1+2+3 DiBt Z-59.12.285
  • AREXAL - Injektion plus, Eigenschaften und Anwendung - Institut für Baustoffe
  • Dr. Günther Böttcher vom 31.05.1983, Gut-achterlicher Bericht Nr. 69/93, Richard-Grün--Institut, Ratingen
  • AREXAL Sanierputz weiß, Untersuchungsbericht Nr. 958/94 Dr. Böttcher/Hamburg, Laboratorium für Baustoffe

    Alle Nachweise können aud Wunsch vorgelegt werden. Kontaktieren Sie dazu unseren Fachberater!